Das Buch

Das Lied der Glasvögel

Eine bezaubernde Geschichte entführt die jungen Leser und Leserinnen in eine phantastische Welt voller geheimnisvoller Gestalten in einer ebenso geheimnisvollen Natur …

Als elfjähriger Fischerjunge muss Giu eine schwerwiegende Entscheidung treffen, als seine um ein Jahr ältere Freundin, eine Dienstmagd im Schloss Adlerburg auf der Insel Scalonia, ihn bittet, sie auf einer ungewissen Suche zu begleiten. Denn einmal, als das Mädchen schlief, wurde es von Glasvögeln besucht und ihm wurde ein in Silber gefasster Stein in die Hand gelegt. Die kleinen, zarten Glasvögel – so die Überlieferung – sangen einst wunderbare Lieder, bis ein böser Fluch sie verstummen ließ. Nun scheint es so, als wäre durch dieses Zeichen das Mädchen ausersehen, für die Auflösung des Fluches zu sorgen.

Schweren Herzens verlässt der Fischerjunge sein Umfeld und seine Familie, um seine Freundin zu begleiten. Nun beginnt die abenteuerliche Reise der zwei mit zunächst unbekanntem Ziel. Wie von Zauberhand geleitet führt sie ihr Weg durch Wälder, Sümpfe, über Gewässer und Gebirge. Bedrohungen erfahren sie durch böse Wesen, aber auch Hilfe von guten Feen, Zwergen und Tieren. Zwischen Zweifel und Hoffnung setzen sie tapfer ihren Weg fort und dann – als sie ihre Mission erfüllt haben – nimmt das Geschehen für die beiden eine völlig unerwartete Wendung …

Neben dieser Geschichte gibt das Buch auch Einblicke in das alltägliche Leben der Fischer – gerade für Stadtkinder und „Landratten“ eine wunderbare Erfahrung!